005: Leben als Christ

„Und das allein ist ewiges Leben: dich, den einen wahren Gott, zu erkennen, und Jesus Christus, den du gesandt hast.‭‭“ Johannes‬ ‭17:3‬

Was ist denn unser Ziel als Christen?

Immer weniger zu sündigen. Die Sünde überwinden. Alles schön und gut. Da gibt’s bloß ein paar Feinheiten, die wir uns jetzt näher anschauen. 

Konzentrieren wir uns darauf, Jesus und Gott mehr und mehr zu glauben und zu vertrauen oder versuchen wir einfach nur weniger zu sündigen?

Kommt unsere Kraft aus der Beziehung zu Gott oder aus meiner eigenen Stärke?

Wenn wir es aus eigener Kraft versuchen, werden wir früher oder später zu der Aussage kommen, wie Paulus: 

„Ich unglückseliger Mensch! Wer wird mich jemals aus dieser Gefangenschaft befreien?“‭‭ Römerbrief‬ ‭7:24‬

Einige Verse weiter sehen wir dann die Realität:

„Denn der Geist Gottes, den ihr empfangen habt, führt euch nicht in eine neue Sklaverei, in der ihr wieder Angst haben müsstet. Er macht euch vielmehr zu Gottes Kindern. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Vater, lieber Vater!« Gottes Geist selbst gibt uns die innere Gewissheit, dass wir Gottes Kinder sind. Als seine Kinder aber sind wir — gemeinsam mit Christus — auch seine Erben. Und leiden wir jetzt mit Christus, werden wir einmal auch seine Herrlichkeit mit ihm teilen.“

‭‭Römerbrief‬ ‭8:15-17‬

Es geht nur um unsere Beziehung zu Gott. Wir sind seine Kinder. Er ist unser Vater. Dein Vater. Nicht wie dein irdischer Vater mit vielen Fehlern. Nein, Gott ist ein perfekter Vater. Die liebevollste Person im Universum. 

Das einzige was ich tun kann, um erfolgreich als Christ zu leben, ist Gott mehr zu vertrauen.

Das wird immer einfacher und leichter, wenn ich mir die Realität anschaue.

Ich bin ein Kind Gottes. Gott liebt mich bedingungslos und möchte dass es mir gut geht. Er kümmert sich um alle meine Probleme.

„Und doch ist es Gott allein, der beides in euch bewirkt: Er schenkt euch den Willen und die Kraft, ihn auch so auszuführen, wie es ihm gefällt.“ ‭‭Philipperbrief‬ ‭2:13‬

Ist das jetzt nicht ein bisschen zu krass? Dann brauche ich ja gar nichts mehr machen? Stimmt, die Erlösung wird dir geschenkt. Die Folge davon ist, dass du Gottes Kind bist. Und als ein Kind wirst du erzogen. Davor müssen wir keine Angst haben, auch wenn es nicht immer angenehm ist.

Gott liebt dich und möchte dich auf die wunderbare Ewigkeit vorbereiten, wo du mit ihm regieren wirst.

Wir sind gerettet durch Jesu Blut. Als Gottes Kinder gehört uns der Himmel. Und das Wollen und das Vollbringen bekommen wir auch noch von Gott.
Alles wunderbare Wahrheiten. Das einzige was zu tun ist, diese Wahrheiten annehmen und zu glauben. Immer mehr in der Identität eines Kindes von Gott zu leben.

Gott hat alles getan um mit dir leben zu können. Dass zu glauben aus tiefstem Herzen und danach zu leben, heißt ein Christ zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.